Über uns

Wer steckt hinter Planet-N?

Als kleine Gruppe junger Menschen zwischen 16 und 26 Jahren haben wir Planet-N ehrenamtlich aufgebaut und entwickeln das Projekt nun in einer größeren Projektgruppe stetig weiter. Unsere Inhalte folgen dem Motto “BNE von jungen Menschen für junge Menschen”. Planet-N ist deshalb ein Tool, mit dem wir selbst gerne lernen 🙂

Einige von uns sind/waren als Mitglieder des youpaNs seit mehreren Jahren in den deutschlandweiten Implementierungsprozess von BNE eingebunden. Für den Aufbau der Plattform wurden wir gefördert von der Stiftung Bildung und dem BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) sowie der sdw (Stiftung der deutschen Wirtschaft). Wir sind Träger des Schulpreis Collegium Cusanum und kooperieren u.a. mit Teachers for future, Klimabildung e.V. und dem Portal Globales Lernen. Das Projekt ist das Ergebnis mehrerer Jahre Trial and Error, Brainstormings und Neuanfängen. Es befindet sich in konstanter Weiterentwicklung und ist für Vorschläge offen!

Seit Feburar 2023 wird unser ehrenamtliches Team in der Netzwerkarbeit von einer studentischen Hilfskraft unterstützt.

Warum haben wir Planet-N entwickelt?

Wir haben Schule als von der Realität abgeschirmten Raum erlebt, der uns nicht adäquat auf die harte Realität extremer Armut und Ungleichheit, auf den Klimawandel, das Massensterben und auf unsere eigene Rolle in der Welt vorbereitet hat. Unser Bildungssystem hat es nicht geschafft, uns zu lehren, in Systemen zu denken und angesichts der Komplexität dieser Welt ehrfurchtsvoll ins Staunen zu geraten, noch hat es uns dazu befähigt, mit dieser Komplexität umzugehen.

Außerdem haben wir festgestellt, dass ein Verhalten, das mit einer nachhaltigen Entwicklung kompatibel ist, erlernt werden kann und gelernt werden muss: von allen Mitgliedern der Gesellschaft, d.h. von Lehrenden als auch von Lernenden.

Planet-N ist ein Versuch, diese Defizite anzugehen. Es ist ein Werkzeug für Lehrende, entwickelt aus der Perspektive junger Menschen. Mit Planet-N wollen wir praktisch nützliches und interaktives BNE-Material anbieten, aber vor allem dazu inspierieren, selbst kreativ zu denken, für BNE aktiv zu werden und an der Gesellschaftstransformation mitzuwirken. Planet-N allein wird weder das Bildungssystem noch die Welt tiefgreifend verändern. Dafür bedarf es jeder Person, die sich auf Planet-N einlässt, reflektiert und radikalen Wandel im eigenen Leben und im sozialen Engagement wagt.

Wir sind überzeugt davon, dass Bildung der Schlüssel zur Veränderung der Gesellschaft ist. Gute Bildung (besonders gute BNE) befähigt Menschen dazu, verantwortungsvoll persönliche und gesellschaftliche Ziele zu definieren und die eigene Weltanschauung signifikant zu erweitern. Wir glauben, dass dies in Zeiten sich verschärfender Krisen wichtiger denn je ist.

 

Unser Projektteam

Das Projekt Planet-N liegt mir am Herzen, weil Bildung für mich den Ausweg darstellen könnte, um den enormen Abgrund zwischen dem ökologisch Notwendigen und dem kulturell und politisch Möglichen zu überbrücken.

Arthur Lauer

y.lauer[at]planet-n.de

Inhalt, naturwissenschaftliche Hintergrundinformationen

Das Projekt Planet-N liegt mir am Herzen, weil Bildung für mich den Ausweg darstellen könnte, um den enormen Abgrund zwischen dem ökologisch Notwendigen und dem kulturell und politisch Möglichen zu überbrücken.

Bildungshintergrund/Expertise: Nachhaltigkeitswissenschaften, Ökologische Ökonomie, Entwicklungszusammenarbeit, Internationale Beziehungen

aktuell: Promotion über Zukunftsszenarien (Valladolid)

 

Gina Manitta

g.manitta[at]planet-n.de

Partnerschulen, Dokumentation, Ehrenamtliches Team

Das Projekt Planet-N liegt mir am Herzen, weil Planet-N Werte und Praktiken fördert, die notwendig sind, um angesichts von extremer Armut und Klimakrise das Gute im menschlichen Zusammenleben zu bewahren.

Bildungshintergrund/Expertise: Internationale Beziehungen, Humanitäres Völkerrecht, Menschenrechte

Aktuell: LLM in International Humanitarian Law and Human Rights (Genf)

 

Helen Fischer

h.fischer[at]planet-n.de

Evaluation, Workshops, didaktisches Hintergrundmaterial

Das Projekt Planet-N liegt mir am Herzen, weil es Bildung für Nachhaltige Entwicklung auf konkrete Inhalte überträgt, die Lehrkräfte und Interessierte nutzen können, die Gestaltungskompetenz auf interaktive Weise zu fördern.

Bildungshintergrund/Expertise: BNE, Didaktik, Chemie, Sport, Ethik, Philosophie

Aktuell: Master of Education in Chemie, Sport und Philosophie (Heidelberg)

 

Max Gawlitza

Social Media

Das Projekt Planet-N liegt mir am Herzen, weil es den Schulen im ganzen deutschsprachigen Raum die Möglichkeit bietet Nachhaltigkeit in den Unterricht einzubinden und somit einen gesamtgesellschaftlich positiven Effekt hat.

Aktuell: Wirtschaftswissenschaften, Bachelor of Science (Frankfurt am Main)

 

Luisa Klappenberger

l.klappenberger[at]planet-n.de

Ehrenamtliches Team

Das Projekt Planet-N liegt mir am Herzen, weil es sich um eine digitale Lernplattform handelt, die Lehrkräfte jederzeit kostenfrei nutzen können, um BNE sowie relevante Themen im Leben von Kindern und Jugendlichen auf unterschiedliche Weise in den Unterricht einzubauen währenddessen der Lehrplan berücksichtigt wird.

Bildungshintergrund/Expertise: Didaktik, Chemie, Sport, Global Citizenship Education

Aktuell: Bachelor of Education in Chemie und Sport (Kaiserslautern)

 

Torben Ratzlaff

Entwicklung, Design, Illustration

 

Kurt Weidt

k.weidt[at]planet-n.de

Vernetzung, Kooperation

Das Projekt Planet-N liegt mir am Herzen, weil BNE dringend in praktische Handlungskompetenz im Alltagsleben möglichst vieler Menschen umgesetzt werden muss. Planet-N führt Lernende wie Lehrende niederschwellig in Herausforderungssituationen, durch die wir erleben und verstehen lernen, was die Welt um uns herum mit dem eigenen Entscheiden und Handeln zu tun hat.

Monia Taleb

monia.taleb[at]stiftungbildung.org

Studentische Hilfskraft
Netzwerkarbeit

 

Du?

Da dieses Projekt abgesehen von der Netzwerkarbeit komplett ehrenamtlich getragen wird, freuen wir uns über jede Unterstützung! Möchtest auch Du Teil unseres Teams werden? Dann melde dich ganz unverbindlich unter info[at]planet-n.de.

 

 

Für ihren Einsatz für Planet-N danken wir:

Franziska Köstler

Inklusion

Jeanine Marie Rühle

Inklusion

Clara Gremmelspacher

Inhalt (Naturwissenschaften)

Nathan Lauer

Grafisches, H5P

Christopher Zentgraf

Technisches

 

 

Unsere Unterstützung

Auszeichnungen

Das Projekt Planet-N wurde mit dem Schulpreis des Collegium Cusanums 2021 ausgezeichnet.

 

Das Projekt wurde als Finalist des Engagementpreis der Studienstiftung des deutschen Volkes 2022 ausgezeichnet.

 

Logo 2024/2025 Nationale Auszeichnung Bildung für nachhaltige Entwicklung

Dem Projekt Planet-N wurde 2024 zum zweiten mal die “Nationalen Auszeichnung – Bildung für nachhaltige Entwicklung” vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission verliehen.

 

Die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat das Unterrichtsmaterial „Die Grenzen des Wachstums“ mit dem Qualitätssiegel „Materialkompass Bewertung Gut“ (Stand 01.04.2023) ausgezeichnet.

 

Finanzielle Unterstützung

Logos - Innogy Stiftung, Stiftung der Deutschen Wirtschaft

Die Programmierungen zum Aufbau der Bildungsplattform wurden durch das Think Lab 2.0, einer Initiative der E.ON Stiftung und der Stiftung der deutschen Wirtschaft, finanziell unterstützt.

 

gefördert vom

Zur Weiterentwicklung der Bildungsplattform wird Planet-N über das youpaN mit Mitteln des Bildungsministeriums für Bildung und Forschung finanziell gefördert. youpaN ist das Jugendforum, in dem sich junge Menschen an der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans für Bildung für nachhaltige Entwicklung beteiligen. Das Team für Jugendbeteiligung der Stiftung Bildung wirkt dabei personell unterstützend.

Kooperationen &
ideelle Unterstützung

Gemeinsam mit Klimabildung e.V. wurde die Grundschul-Story “Im Supermarkt” entwickelt. Klimabildung e.V. setzt sich kreativ, handlungsorientiert und wertschätzend für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Klimagerechtigkeit und Nachhaltigkeit ein. Zusammen mit Lehrpersonen, Schüler*innen und Studierenden entwickeln sie neue Formate für Schulen und Hochschulen. So ist ihr Ziel jungen Menschen Werkzeuge an die Hand zu geben, um die Zukunft schon heute mitzugestalten.

 

Die Eine Welt Internet Konferenz (EWIK) ist ein Zusammenschluss aus verschiedenen Organisationen, die globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) digital zugänglicher machen wollen.

 

FUHEM ist eine spanische gemeinnützige Stiftung, die sich für sozial-ökologische Bildung einsetzt. Einige Module basieren auf dem Bildungsmaterial, welches FUHEM Planet-N zur Verfügung gestellt hat.

 

Schools for future ist eine Initative von Teachers for future und Parents for future, die BNE durch die Verbreitung von fünf ausgewählten Projekten gezielt an Schulen bringen möchte. Planet-N ist eines der Projekte.

 

Germanwatch e.V. setzt sich für globale Gerechtigkeit ein und legt dabei den Schwerpunkt auf die weltweiten Auswirkungen von Politik und Wirtschaft des globalen Nordens. Planet-N profitierte dabei insbesondere von inhaltlichem Austausch.

 

Das Netzwerk Stiftungen und Bildung fördert Kooperationen zwischen Bildungsakteuren und Stiftungen in ihrer Bildungsarbeit.